Suchttherapie

Für eine Herzerkrankung muss sich kein Mensch schämen. Im Gegenteil: Er bekommt in der Regel alle notwendige Unterstützung und das entsprechende Verständnis und Mitgefühl. Ganz anders kann es für einen Menschen aussehen, der an einer Suchterkrankung leidet, denn Sucht ist nach wie vor ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Sucht wird häufig  nicht als Krankheit akzeptiert, sondern wird als "schlechter Charakterzug" und "Willensschwäche" verurteilt. Dabei stellt diese Erkrankung oft nur die sichtbare Spitze eines Eisberges dar.    

Suchterkrankungen haben  vielfältige Ursachen. Wesentliche Ursachen von Suchterkrankungen sind Beziehungsstörungen zu anderen Menschen, zu sich, dem eigenen Körper und der Umwelt. Daraus können Problemlösungsversuche entstehen, die krankhafte Abhängigkeitsmuster mit destruktivem Charakter darstellen. Deshalb setzt sich unser Team auch aus verschiedenen, fachspezifischen Berufsgruppen zusammen. Dies gewährleistet, dass die Betroffenen ein individuelles, den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entsprechendes Angebot von uns in Anspruch nehmen können.   


Auf welchem Weg kann unser Angebot in Anspruch genommen werden?

Für die Aufnahme vereinbart in der Regel der Patient telefonisch oder persönlich einen Termin. Eine Terminvereinbarung kann auch durch den zuweisenden (Fach-)Arzt oder Mitarbeiter der örtlichen Fachstelle für Suchthilfe und Prävention sowie unseren angegliederten Psychiatrischen Institutsambulanzen erfolgen.  

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter selbstverständlich gerne zur Verfügung. Sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen gerne.

                                            

 Ansprechpartner

Das Team der Sucht- und Psychotherapiestation ist multiprofessionell zusammengesetzt. Es besteht aus Ärzten/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Ergotherapeuten/-innen und Pflegemitarbeiter/-innen.

Abteilungsleitung

Suchttherapie

Dr. med. Hahne, Beate

Chefärztin des Zentrums für Psychiatrie & Psychotherapie, Chefärztin der Abteilung Interdisziplinäre Altersmedizin -Gerontopsychiatrie

Ärztliche Stationsleitung 
Dr. med. Marina Korenkova, Oberärztin
Tel. 05651 / 82 1235

Pflegerische Stationsleitung
Uwe Scheibe
Tel. 05651 / 82 1241      

Zentrale Eschwege 
Tel.: 05651-82-0

Zentrale Witzenhausen
Tel.: 05542-504-0

ISO 9001:2008

Die Klinikum Werra-Meißner GmbH betreibt die beiden Krankenhäuser in Witzenhausen und Eschwege . Gesellschafter sind der Werra-Meißner-Kreis und die Stadt Witzenhausen.

Kontakt

Klinikum Werra-Meißner GmbH
Elsa-Brändström-Str. 1
37269 Eschwege

Telefon: 05651 /  82 0
Telefax: 05651 /  82 1016
E-Mail: e-mail@klinikum-wm.de

© Klinikum Werra-Meißner GmbH | Impressum

 
Kontakt & Anfahrt
Notruf