Tagesklinik Eschwege

Unsere Tagesklinik  

Die seelische Gesundheit ist ein kostbares Gut. Wenn die innere Balance aus dem Gleichgewicht geraten ist, ist es für die Betroffenen häufig nicht mehr möglich, die Anforderungen des Alltags zu bewältigen. Das kann viele Gründe haben. Unser Team versucht gemeinsam mit den Patienten, diese Balance wieder herzustellen.  

Die Psychiatrische Tagesklinik bietet therapeutische Hilfen für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Das Konzept einer Tagesklinik ist für Patienten gedacht, die keine vollstationäre Behandlung (mehr) benötigen, aber durch eine ambulante Therapie nicht ausreichend versorgt werden. Dabei richtet sich das Therapieangebot an Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr.  

Ab 8:30 Uhr nehmen die Patienten tagsüber eine intensive, individuell angepasste Behandlung in Anspruch. Mit dem Ende der Therapien um 16 Uhr verlassen sie die Klinik und kehren in ihre gewohnte häusliche Umgebung zurück. Die Kosten der tagesklinischen Behandlung übernimmt jede Krankenkasse. 

Die Fahrtkosten mit eigenem PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden von den meisten Krankenkassen übernommen.  

Während der tagesklinischen Behandlung werden Sie durch das Krankenhaus krankgeschrieben.

Therapieziel  

Durch die seelische Erkrankung ist ein normaler Tagesablauf häufig nicht mehr gegeben. Das familiäre und soziale Umfeld fühlt sich belastet. Viele Patienten können keiner geregelten Arbeit nachgehen und die Versorgung der Familie ist eingeschränkt. Die Betroffenen ziehen sich zurück und geraten immer stärker in eine Isolation.

Mit den Therapien wollen wir dem Patienten zu neuer Lebensqualität verhelfen und Perspektiven aufzeigen.

Die Therapie soll helfen:

  • durch einen strukturierten Tagesablauf stabiler zu werden
  • eine größtmögliche Symptomfreiheit zu erreichen
  • neue Lebens- und Bewältigungsstrategien zu erlernen
  • private und berufliche Perspektiven zu erarbeiten
  • die Erkrankung vor dem Hintergrund der eigenen Lebensgeschichte zu verstehen
  • das Selbstwertgefühl zu stärken
  • die körperliche Wahrnehmung und die Leistungsfähigkeit zu stärken
  • eine adäquate medikamentöse Therapie

Unser Therapieangebot  

Gemeinsam mit dem Patienten erarbeiten wir einen individuellen Therapieplan. Ein Bezugstherapeut begleitet Sie während der gesamten Behandlungsphase. Gespräche, Sport, Ergotherapie, Kunst, Körperwhrnehmungsübungen und Kommunikation sind einige der Bausteine im Therapieprogramm.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei sechs Wochen. Die Kosten werden von den Krankenkassen getragen.

Gruppentherapeutische Angebote, wie z. B.:

  • Soziales Kompetenztraining
  • Rollenspielgruppen und Selbstsicherheitstraining
  • Ressourcenorientierte Psychotherapie
  • pharmakologische Behandlung 
  • Schulung im Umgang mit der eigenen Erkrankung 
  • Hilfe bei der Freizeitgestaltung 
  • Einzelgespräche 
  • Paar- und Familiengespräche
  • Vorbereitung oder Begleitung von Gespräche im sozialen Kontext (Arbeitgebergespräche)
  • körperorientierte Psychotherapie 
  • Reittherapie offene und Gruppenergotherpieangebote sowie Gestaltungsgruppen

Entspannungsübungen, wie z. B.: 

  • Progressive Muskelrelaxation 
  • Autogenes Training
  • QiGong
  • Sport- und Bewegungstherapie sowie Aqua Powergymnastik
  • kognitive Therapien 

Projektgruppen (Theatergruppen, ….) 

Beratung durch den Sozialdienst 

Üben von Alltagsfertigkeiten, wie z. B.: 

  • Koch- und Backgruppe 
  • Einkaufstraining 
  • Umgang mit gesunder Ernährung 
  • Umgang mit Medikamenten 
  • Entlassungstraining und Nachsorge
  • Maßnahmen zur Wiedereingliederung ins Berufsleben

An wen richtet sich unser Behandlungsangebot?  

In einer psychiatrischen Tagesklinik werden Menschen ab dem 18. Lebensjahr behandelt, die unter seelischen Schwierigkeiten leiden. Auch Patienten, die in eine schwere psychische Krise geraten sind und in ihrer Erkrankung Unterstützung und Behandlung benötigen, können hier betreut werden. Dabei ist eine tagesklinische Behandlung immer dann angezeigt, wenn eine ambulante Therapie nicht mehr ausreicht, eine vollstationäre Behandlung aber nicht oder nicht mehr notwendig erscheint.  

In eine psychiatrische Tagesklinik aufgenommen werden beispielsweise Menschen, die von einer traurigen, niedergeschlagenen Stimmung beherrscht werden. Aber auch Patienten, die Schwierigkeiten in der Orientierung und Strukturierung ihres Alltags haben oder keinen Antrieb mehr finden, können von einer solchen Behandlung profitieren. Nicht zuletzt können auch Patienten, die an den Folgen einer Sucht, Angstzuständen oder den Auswirkungen körperlicher oder seelischer Gewalt leiden, in einer psychiatrischen Tagesklinik betreut werden.

Für die psychiatrische Tagesklinik werden demnach insbesondere folgende Krankheitsbilder und Symptomen als besonders geeignet angesehen:

  • Depressionen
  • Burn-Out
  • Psychosen bzw. Schizophrenien
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Belastungsreaktionen
  • Suchterkrankte nach dem Entzug zur Stabilisierung
  • Somatisierungsstörungen und somatoforme Störungen
  • Antriebs- und Konzentrationsstörungen sowie innere Unruhe

Unser Behandlungsteam  

Unser Team besteht aus Fachkräften aus allen Berufsgruppen. Deshalb sprechen wir von einem Multiprofessionellen Team.

Im Einzelnen besteht es aus:  

  • Fachärzten
  • Psychologen
  • Sozialpädagogen
  • Ergotherapeuten
  • Systemisch ausgebildete Familientherapeuten
  • Motopäden (Bewegungstherapeuten)
  • Pflegekräften

Anmeldung und Kontakt

Sie finden uns im Hauptgebäude des Klinikums auf Ebene 8.

Klinikum Werra-Meißner
Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie
Psychiatrische Tagesklinik
Elsa-Brändström-Straße 1
37269 Eschwege  


Ansprechpartner

Ärztliche Leitung
Dr. med. Alexandra Zirk, Oberärztin
Tel. 05651 / 82 1286 bzw. -1253 

Pflegerische Leitung
Sonja Dücker
Tel. 05651 / 82 2184

Terminvergabe von Infogesprächen 

Stationszimmer der Tagesklinik
Tel. 0 56 51 / 82 2270 

Öffnungszeiten 

Die Tagesklinik ist von Montag bis Freitag
von 7.30 bis 16 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen).

Außerhalb der Öffnungszeiten der Tagesklinik erreichen Sie den Arzt vom Dienst über die Notfallhotline: 0 56 51 / 82 1111  

Wie können Sie sich aufnehmen lassen?

Zur Aufnahme in die Tagesklinik benötigen Sie die Einweisung eines Arztes oder einer psychiatrischen Institutsambulanz. Auch die Verlegung aus einer anderen Klinik in die Tagesklinik ist möglich. 

Zentrale Eschwege 
Tel.: 05651-82-0

Zentrale Witzenhausen
Tel.: 05542-504-0

ISO 9001:2008

Die Klinikum Werra-Meißner GmbH betreibt die beiden Krankenhäuser in Witzenhausen und Eschwege . Gesellschafter sind der Werra-Meißner-Kreis und die Stadt Witzenhausen.

Kontakt

Klinikum Werra-Meißner GmbH
Elsa-Brändström-Str. 1
37269 Eschwege

Telefon: 05651 /  82 0
Telefax: 05651 /  82 1016
E-Mail: e-mail@klinikum-wm.de

© Klinikum Werra-Meißner GmbH | Impressum

 
Kontakt & Anfahrt
Notruf