Weiterbildung

Ein wesentlicher Teil unserer Weiterbildung ist die Fachweiterbildung zum Facharzt/zur Fachärztin. Wir gewährleisten nicht nur das Erlangen einer fachlichen Expertise, sondern führen über einen strukturierten Weg (Rotationsplan) zum Erfolg. Unser Ziel ist ihre fundierte und individuelle Weiterbildung, ihre persönliche Entwicklung und erfolgreiche Karierreplanung. Während der gesamten Weiterbildung stehen erfahrene Chef- und Oberärzte zur Verfügung.

Im Rahmen der Facharztweiterbildung werden externe Weiterbildungskurse wie EKG-Grundkurs, Strahlenschutzkurse, Rettungsdienst/Notfallmedizin und Sonografiekurse sowie weitere spezielle Weiterbildungen durch Dienstbefreiung und finanzielle Förderung unterstützt.

Weiterbildung in Eschwege

Die Facharztweiterbildung erfolgt in nachstehenden Fachabteilungen:      

Innere Medizin        

  • Volle Weiterbildungsermächtigung (6 Jahre) gemeinsam für die Chefärzte des Zentrums für Innere Medizin (Kardiologie, Gastroenterologie und Pneumologie)  
  • Ermächtigung zur Weiterbildung im Schwerpunkt „Kardiologie" im Umfang von 12 Monaten        
  • Ermächtigung zur Weiterbildung im Schwerpunkt „Gastroenterologie" über den Zeitraum von drei Jahren        
  • Ermächtigung zur Weiterbildung im Schwerpunkt „Pneumologie" über den Zeitraum von drei Jahren

Neurologie

  • Ermächtigung zur Weiterbildung im Bereich Neurologie über den Zeitraum von zwei Jahren hat Dr. med. Edgar Bollensen, Chefarzt der Neurologie

Viszeral- und Unfallchirurgie        

  • Weiterbildungsermächtigung für die Abteilungsleitungen der chirurgischen Abteilungen über den Zeitraum von vier Jahren plus zwei Jahre Basis-Weiterbildung (Common Trunk)
  • Ermächtigung zur Zusatz-Weiterbildung „Spezielle Unfallchirurgie" über den Zeitraum von einem Jahr

Anästhesie       

  • Weiterbildungsermächtigung für die Anästhesiologie über den Zeitraum von zwei Jahren

Psychiatrie und Psychotherapie         

  • Die Chefärztin der Abteilung, Dr. med. Beate Hahne, ist zur vollen Weiterbildung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie (48 Monate) ermächtigt. Die Weiterbildung erfolgt strukturiert gemäß den Vorgaben der Weiterbildungsordnung. Die Einhaltung der Work-Life-Balance wird durch eine Gleitzeitregelung erreicht, wodurch Mehrarbeitsstunden möglichst vermieden werden. 
  • Das notwendige Neurologiejahr können die Assistenzärzte in der Abteilung Neurologie, bei Chefarzt Dr. med. Edgar Bollensen, absolvieren.

Förderung und Unterstützung externer Weiterbildungen
(im Bereich der Pflege als Fachweiterbildung)       

  • OP und Anästhesie-/Intensivmedizin  
  • Funktionsdienst und Endoskopie
  • Geriatrie und Psychiatrie
  • Leitung einer Pflegeeinheit  
  • Spezielle Pflege auf der Stroke Unit

  Weiterbildung in Witzenhausen

Die Facharztweiterbildung erfolgt in nachstehenden Fachabteilungen:

Innere Medizin

  • Volle Weiterbildungsermächtigung des Chefarztes der Inneren Medizin im Klinikum Werra Meißner Standort Witzenhausen

Chirurgie

  • Weiterbildungsermächtigung des Chefarztes der chirurgischen Abteilung über den Zeitraum von vier Jahren plus zwei Jahre Basis-Weiterbildung (Common Trunk)
  • Ermächtigung zur Zusatz-Weiterbildung „Unfallchirurgie" über den Zeitraum von einem Jahr

 Förderung und Unterstützung externer Weiterbildungen
(im Bereich der Pflege als Fachweiterbildung)

  • OP und Anästhesie-/Intensivmedizin
  • Leitung einer Pflegeeinheit

Zentrale Eschwege 
Tel.: 05651-82-0

Zentrale Witzenhausen
Tel.: 05542-504-0

ISO 9001:2008

Die Klinikum Werra-Meißner GmbH betreibt die beiden Krankenhäuser in Witzenhausen und Eschwege . Gesellschafter sind der Werra-Meißner-Kreis und die Stadt Witzenhausen.

Kontakt

Klinikum Werra-Meißner GmbH
Elsa-Brändström-Str. 1
37269 Eschwege

Telefon: 05651 /  82 0
Telefax: 05651 /  82 1016
E-Mail: e-mail@klinikum-wm.de

© Klinikum Werra-Meißner GmbH | Impressum

 
Kontakt & Anfahrt
Notruf