Gut versorgt
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Sozialdienst

Eine Erkrankung bzw. ein Krankenhausaufenthalt kann das weitere Leben eines Menschen nachhaltig beeinflussen und verändern. Diese neue Lebenssituation führt häufig zu vielen Fragen und Problemen, mit denen sich der Patient, seine Angehörigen und Bezugspersonen nun auseinandersetzen müssen.

Wir unterstützen Sie!

Der Sozialdienst hat hier die Aufgabe, Menschen in ihrer veränderten Lebenssituation Beratung und Unterstützung anzubieten, ihnen bei der Bewältigung der neu aufgetretenen Probleme behilflich zu sein sowie ihre Ressourcen und Eigeninitiative bei der Problembewältigung zu stärken und zu fördern. Wir ergänzen die ärztliche und pflegerische Versorgung durch fachliche Hilfen und arbeiten eng mit Ärzten, Pflegekräften und den anderen im Krankenhaus vertretenen Berufsgruppen und im Bedarfsfall auch mit Personen, Einrichtungen und sonstigen Institutionen außerhalb des Krankenhauses, unter Einhaltung der gesetzlichen Schweigepflicht, zusammen.

Sozialdienst und Entlassmangement
Sozialdienst und Entlassmangement

Ihre Ansprechpartnerinnen beim Sozialdienst

Ansprechpartnerinnen Sozialdienst

Kerstin Hupfeld (rechts im Bild)
Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
Tel.: 05651 / 82 1310
Fax.: 05651 / 82 1311
kerstin.hupfeld@klinikum-wm.de

Jutta Thiele (links im Bild)
Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin
Tel.:05651 / 82 1313
Fax: 05651 / 82 1311
jutta.thiele@klinikum-wm.de

Leistungen

Wir unterstützen Sie und Ihre Angehörigen bei allen Fragen rund um Ihre weitere Versorgung und bleiben selbstverständlich auch nach dem Krankenhausaufenthalt weiterhin für Sie ein verlässlicher Ansprechpartner.

Wir organisieren...

  • Ambulante und stationäre Weiterversorgung wie häusliche Krankenpflege, Haushaltshilfen, Kurzzeit-/Verhinderungs-oder Dauerpflege, Betreutes Wohnen etc.,
  • Betreuungsverfahren,
  • Pflegehilfsmittel,
  • Mütternotdienst etc.,
  • Schulungen im Umgang mit Colosstoma, Wundversorgung, Diabetes, PEG etc..

Wir helfen...

  • bei Beantragung finanzieller Mittel wie Pflegegeld, Sozialhilfe, Kindergeld, Erziehungsgeld etc..

Wir informieren über...

  • Selbsthilfegruppen,
  • Beratungsstellen und andere Hilfssysteme z.B. Drogenberatungsstellen, Hospizdienste,
  • Ämter und Behörden,
  • Essen auf Rädern; Hausnotruf etc.

Wir bearbeiten...

  • Rehabilitationsmaßnahmen wie z.B. Anschlussheilbehandlungen, neurologische Frührehabilitation, onkologische Nachsorge etc.

Sie erhalten bei uns...

  • Vorsorgevollmachten
  • Patientenverfügungen
  • Anträge nach dem Schwerbehindertengesetz
  • Organspendeausweise etc.

Zentrale Eschwege 
Tel.: 05651-82-0

Zentrale Witzenhausen
Tel.: 05542-504-0

ISO 9001:2008

Die Klinikum Werra-Meißner GmbH betreibt die beiden Krankenhäuser in Witzenhausen und Eschwege . Gesellschafter sind der Werra-Meißner-Kreis und die Stadt Witzenhausen.

Kontakt

Klinikum Werra-Meißner GmbH
Elsa-Brändström-Str. 1
37269 Eschwege

Telefon: 05651 /  82 0
Telefax: 05651 /  82 1016
E-Mail: e-mail@klinikum-wm.de

© Klinikum Werra-Meißner GmbH
Impressum
Datenschutzerklärung

 
Kontakt & Anfahrt
Notruf
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen